Startseite
Anfahrtskizze
Termine
Versicherungsmuseum
Öffnungszeiten
Eintrittspreise
E. W. Arnoldi
Museumsbilder
100 Jahreszahlen
Lebensläufe
Arnoldi,Ernst August
Arnoldi, Ernst Wilh.
Becker, Rudolph Z.
Bohnstedt, Ludwig
Eberhard, Gustav
Eelbo, Bruno
Emminghaus, Arwed
Florschütz, Georg
Hopf, Gustav
Jannott, Kurt
Kafka, Franz
Karup, Johannes
Lehnert, Adolf
Masius, Ernst Albert
Mathies, Carl
Nagel, Julius
Samwer, Karl
Rost, Valentin
Stieler, Adolf
Stockmann, Herbert
von Braun, Wilhelm
Waitz, Johann H.W.
Extras
Förderverein
Bibliothek
Presse
Linktipps
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Sitemap

Karl Samwer (1861 - 1946)

 

Karl Samwer wurde als Sohn des Juristen Karl Friedrich Lucian Samwer am 17. April1861 in Gotha geboren. Er besuchte das Gymnasium Ernestinum und studierte anschließend in Leipzig und Berlin Rechtswissenschaft. Seine Referendarausbildung in Gotha, Kiel und Wandsbeck schloss er 1889 mit dem Examen als Assessor ab.

 

1891 nahm er eine Tätigkeit bei der Gothaer Lebensversicherungsbank auf. Ergehörte dem Vorstand ab 1895 an und wurde 1903 Generaldirektor derVersicherungsbank.

 

Neben seinen Tätigkeiten bei den Gothaer Versicherungen war Karl Samwer Verfasser verschiedener versicherungswissenschaftlicher Publikationen und engagierte sich stark für das Gemeinwesen.

Von 1890 bis 1894 war er Armenpfleger der Stadt, von 1896 bis 1903 Mitglied der Armenkommission und von 1898 bis 1909 Mitglied des Schulvorstands für die Volksschulen in Gotha.

 

Viele Jahre wirkte Geheimrat Karl Samwer auch im städtischen Dienst. Zwischen1903 und 1919 arbeitete er als Stadtverordneter, davon zwölf Jahre alsStadtverordnetenvorsteher.

 

Samwer hatte zwei Söhne, der jüngere Adolf Franz Samwer war ebenfalls im Versicherungswesen tätig.

 

Karl Samwer wurde durch seine zahlreichen Verdienste am 31. Dezember 1930 zum Ehrenbürger der Stadt Gotha ernannt. Er gilt auch als der "zweite Arnoldi". Er starb am 6. Februar 1946 in Gotha.

 

Weitere Auszeichnungen:

* 1927: Ehrendoktorwürde der Universität Jena

* 1930: Ehrenbürger der Stadt Gotha

* 1931: Ehrenvorsitz des Verbandes Deutscher Lebensversicherungsgesellschaften

* 1940: Ehrenvorsitz des Vereins für Versicherungswissenschaft

* korrespondierendes Mitglied des Institute of Actuaries in London

 

 

Weiterführende Literatur:

Koch, Peter: Samwer, Karl August Friedrich, in: Neue Deutsche Biographie, Bd. 22,

S. 412f.

 

© Dieter Schnabel, Gotha (2010)

to Top of Page